Hundebetreuung
Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sollten bei Ihrem Hund/Ihren Hunden gegeben sein:

- grundsätzlich sozial verträglich
- geimpft & gesund
- Haftpflicht versichert


Läufige Hündinnen können wir derzeit leider nicht betreuen.


Integration schwieriger Hunde:

Sobald sich ein stabiles Gruppengefüge an den Betreuungstagen gebildet hat, kann mit der Integration sozial instabiler Hunde begonnen werden. Hier ist es auch für die bestehende Gruppe von besonderer Bedeutung, dass ihr Schutz gewährleistet ist und Handlungen durch die Menschen vorhersehbar sind.
Die zu integrierenden Hunde lernen so wieder angepasstes Sozialverhalten und profitieren von dem stabilen Gruppengefüge.
Damit kann ein Beitrag geleistet werden, dass weniger Hunde z.B. im Tierheim abgegeben werden und in der Öffentlichkeit weniger Sorgen vor verhaltensauffälligen Hunden entstehen.

Als verhaltensauffällig gelten Hunde die nicht (mehr) angepasst mit Artgenossen und Menschen agieren können. Dieses Verhalten wird nicht bewertet sondern als gegeben angenommen und für jeden Hund wird ein Programm entwickelt, dass individuell zugeschnitten dem Hund ermöglichen soll, wieder angepasst und ritualisiert zu kommunizieren und Grenzen durch Hunde und Menschen anzunehmen.
Ein stabiles Gruppengefüge bietet dem Hund dadurch Leitplanken und einen Rahmen der ihm Sicherheit und Stabilität ermöglicht.

Hunde können Hunden helfen wieder zu sich zu finden, der Mensch fungiert dabei eher als Vermittler bei anfänglichen Kommunikationsschwierigkeiten unter den Hunden. Anschließend können Hunde von Menschen lernen wieder angepasst mit einem Menschen zusammen zu leben.

Durch unser Trainingsangebot kann dieser Prozess mit Ihnen gemeinsam gestaltet werden, so dass am Ende das Gesamtergebnis stimmt.